Nutzung des Strandes am Brodtener Ufer

Brodtener Ufer

Der Ortsrat hat in seiner letzten Sitzung am 11. März 2015 einen, von den Vertretern der SPD eingebrachten, Antrag hinsichtlich der Nutzung des Strandes am Brodtener Ufer mehrheitlich unterstützt.

Dieser Antrag hatte zum Inhalt, dass die Nutzung des gesamten Strandabschnittes - bis hin an das angrenzendes Landschaftsschutzgebiet – nicht zur alleinigen Nutzung als Freilaufgebiet für Hunde ausgewiesen werden soll.

Nun teilt uns Senator Bernd Möller, Leiter des Fachbereichs Umwelt, Sicherheit und Ordnung folgendes mit:

Das Ende des Kurstrandes wird als kurtaxenfreier Strand ausgewiesen. Es folgen der bisher auch eingerichtete Hundefreilaufstrand und daran anschließend ein Bereich, an dem die Hunde angeleint mitgeführt werden können, der aber auch für FKK empfohlen wird. Die untere Naturschutzbehörde erteilt eine Sondernutzungsgenehmigung für die Neuorientierung der Strandabschnitte und für den Hundefreilaufbereich eine Befreiung aus dem Landschaftsschutzgebiet.

Der Kurbetrieb erwirkt eine Konzessionierung des neuen Strandabschnittes, der für FKK empfohlen wird und eine Strandreinigung beinhaltet. Dahinter ist der Naturstrand am Brodtener Ufer, der im Landschaftsschutzgebiet liegt und in dem Leinenpflicht besteht, aber auch Baden möglich ist.

Es erfolgt eine klare Beschilderung, wonach ein rechtmäßiges Handeln für alle Benutzergruppen möglich gemacht wird.

Der Fachbereich für Umwelt, Sicherheit und Ordnung drückt durch Herrn Senator Bernd Möller seine Hoffnung aus, dass das viele Jahre hinweg funktionierende reibungslose Miteinander der verschiedenen Nutzergruppen so weiter ermöglicht wird.

Dieser Hoffnung schließen wir uns ausdrücklich an.