Veranstaltungen 2015 in Travemünde

Saison2015Neben Altbewährtem wie u.a. dem Anbaden, der Aktion Ostermünde, "Travemünde jazzt", Shanty-Festival, 4. Travemünder Promenadenfest, Travemünder Fischerfest und dem Herbstdrachenfest, soll in 2015 eine beliebte Veranstaltung, die als "Dankeschön" für die TravemünderInnen die die Auswirkungen welche Tourismus nun einmal so mit sich bringt mit erleben müssen, immer gedacht war: Das alte traditionelle "Travemünder Lichterfest" kommt mit neuem Namen "Travemünder Lichterzauber" wieder!

Diese Veranstaltung wurde erfolgreich viele Jahre vom Kurbetrieb Travemünde zum Abschluss der Saison durchgeführt.

Travemünde war 2014 beim "Strandfrühstück" des Ostsee-Holstein Tourismus e.V. , einer erfolgreichen Marketing-Kampagne der Ostseebäder, nicht dabei. Eine absolute Fehlentscheidung! Die Zusammenarbeit mit der Ostsee-Holstein Tourismus e.V. wurde seitens der LTM aufgenommen. In 2015 ist Travemünde dabei! Bei der Durchführung setzt man auf Kooperation mit einem örtlichen Standkorbvermieter, der letztes Jahr in Eigeninitiative ein "Strandfrühstück" organisiert hatte.

Aber auch weiteres Neue wird kommen: Ein "Joga-Festival" im Brügmanngarten und "Travemünder Spätsommertage". Näheres hierzu wurde noch nicht verraten. Des weiteren sind als neue Veranstaltungen  „Zwölfkampfspiele“, ein Lebensfreude-Festival unter dem Motto „Glücklich am Meer“ und „Travemünder Spätsommertage“ geplant. In Kooperation mit dem Cinestar werde es in der Zeit vom 19. Bis 30. August Freiluftfilmvorführungen an den Strandterrassen geben.

Ein Wunsch am Rande seitens der Lübeck und Travemünde Marketing mbH ist: das Welcome Center zentraler in Travemünde unterzubringen um präsenter zu sein!

Alles in allem war zu erkennen: Die Kritik aus Travemünde wurde durchaus gehört. Der Ortsrat wünscht sich ein kooperatives Miteinander mit der LTM und dem Kurbetrieb, einen Austausch von Anregungen und Ideen für Veranstaltungen in Travemünde. Und vor allem aber auch einen sachlichen Austausch über Dinge die vielleicht nicht so gut liefen, um es in der nächsten Saison besser machen zu können. Auf solche Hinweise sind alle Akteure angewiesen. Der Blick ist und bleibt in Richtung Zukunft gerichtet und das ist auch gut so!