Unfallschwerpunkt

Nachstehend veröffentlichen wir hier den Text des heutigen Schreibens an Bausenator Franz-Peter Boden zum Unfallschwerpunkt Gneversdorfer Weg/ Ecke Vogteistraße.

Der Ortsrat Travemünde hat mehrmals seit September in Form von Mailverkehr und Anfragen in Sitzungen auf das große Gefahrenpotential an dieser Kreuzung hingewiesen. Einige Unfälle und etliche Beinaheunfälle hat es bereits gegeben. Auch dies haben wir Ihnen mitgeteilt. Wir haben auf die Dringlichkeit verwiesen, hier Abhilfe zu schaffen.

Im Oktober wurde uns vom Fachbereich Stadtgrün und Verkehr schriftlich mitgeteilt, dass der Vorgang in Bearbeitung ist. Zuletzt am 11. November 2015 auf der Sitzung des Ortsrates sicherten Sie uns eine umgehende Bearbeitung zu. Es ist bisher nichts geschehen.

Nicht einmal das Mindeste: Das Entfernen des hohen Gestrüpps an der Straße Vogteistraße und am Fahrradweg. Dies geschah nur an den Gleisen.

Was bitte soll aber erst geschehen, damit die Dringlichkeit wirklich wahrgenommen wird? Der Ortsrat mag bestimmt für einiges bekannt sein, aber nicht dafür das wir unbegründet "alarmieren". Müssen wir davon ausgehen, dass die Örtlichkeiten vielleicht nicht genau bekannt sind? In diesem Fall sind wir gerne bereit, Ihnen die Örtlichkeiten bei einem Außentermin zu zeigen.

Nochmals: Die Bearbeitung ist dringend!