ORTSRAT

   Travemünde

Nächste Sitzung

11. Oktober 2017

19:00 Uhr

Gesellschaftshaus

Torstraße 1

Travemünde

 

 

 

SMKonzept

smkonzept logo

Webdesign und Computertechnik
Bertlingstr. 3
04502/8576109

Maritim

Autoklinik Travemünde

Kanzlei am Hafen

Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv!

Notizen aus dem Ortsrat - 11.Januar 2017

VorderreiheWegen des Erhaltungswertes besteht lt. Herrn Reinhart von der Abteilung Denkmalpflege Hansestadt Lübeck ein generelles Interesse an den Gebäuden in der Vorderreihe. Dabei ist nicht notwendigerweise das Erscheinungsbild der Fassade das Ausschlag gebende Kriterium für die Beurteilung der Schutzwürdigkeit. Es zählen auch die „Inneren Werte“.

Auf Fragen aus dem Publikum wie sich die aktuellen Baumaßnahmen in der Vorderreihe (Nr. 49, 56 und 58) mit dem Denkmalschutz vereinbaren lassen. Zur Nr. 58, so Herr Reinhart, wird es eine Stellungnahme der Stadt geben, die derzeit intern abgestimmt wird. Die Maßnahme an der Nr.49 ist abgestimmt, bei Nr. 56 handelt es sich um kein Einzeldenkmal.

Die durch die DB nicht genutzten Bahnsteige am Hafenbahnhof, sowie am Strandbahnhof sind in keinem mehr hinzunehmenden Zustand für ein Ostseebad wie Travemünde. Herr Reinhart verweist hier auf die ungeklärten Eigentumsverhältnisse, gibt aber bekannt dass man hier recherchiert und nach Lösungen sucht. Er wird hierzu zu gegebener Zeit den Ortsrat informieren.Seesterna

In der Bertlingstraße werden die Immobilien saniert. Das Haus "Seestern" allerdings wird einem Neubau weichen. Ein erster Entwurf war schon im Gestaltungsbeirat. Dieser Entwurf wurde mit der Maßgabe, hier eine Lösung zu finden die der Eckgrundstückssituation Rechnung trägt, verworfen. Ein Neubau muss sich mit der Ansicht in die Bertlingstraße und in die Kaiserallee einfügen.

Gosch in Zahlen: Herr Wichmann, WPS Betriebs GmbH aus Heide und Herr Jan Gröpper, peter+jan gröpper Architektur und Planungs GmbH aus Lübeck.trugen hierzu vor: Auf einer Fläche von rund 1.500 qm entsteht eine Gastronomie mit 386 Sitzplätzen ( 100 innen und 286 außen). In der Saison bedeutet dies 45 Arbeitsplätze. In der Nebensaison 30 Arbeitsplätze in Vollzeit. Die architektonische Ausrichtung orientiert sich am denkmalgeschützten Rettungsbootschuppen der DGzRS.

Zur Zeit läuft eine Aktualisierung des Flächenbedarfs für die Travemünder Woche. Seitens der Geschäftsführung der Travemünder Woche wurde betont, dass man sich auf Beeinträchtigungen im Platzangebot einstellt, aber keinesfalls die Rede davon sein kann, dass die Durchführung der Travemünder Woche, die dieses Jahr in das 128. Jahr geht, in Gefahr ist. Es wurde in diesem Zusammenhang seitens des Ortsrates nochmals die zugesagte Bürgerbeteiligung bei der Umgestaltung der Travepromenade eingefordert: Herr Kirchhoff erwidert hierzu, dass für Februar eine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist und er den Zeitpunkt für ausreichend früh hält.Gosch

Die Grundstücks-Gesellschaft TRAVE mbH will an der Stelle der alten Turnhalle am Strandweg 45 Wohnungen bauen. Dies teilte Senator Sven Schinder mit. Hinsichtlich der Anfrage bezüglich der bereits im Bau befindlichen und geplanten Wohnungen in diesem Bereich und deren Einfluss auf den zukünftigen Bedarf an Schulplätzen verweist Herr Schindler auf die Schulentwicklungsplanung unter Federführung der Schulsenatorin, die von den Planungen Kenntnis habe. 

Die Ortsratssitzung am 08.02.2017 hat die Fährpreiserhöhung zum Thema.Hierzu sind Herr Willi Nibbe, Geschäftsführer der Stadtverkehr Lübeck und Herr Ulrich Pluschkell, Aufsichtsratsvorsitzender Stadtverkehr eingeladen. Es wird seitens der Stadt in der Aula der Stadtschule eine Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung für das Gesamtverkehrskonzept geben. Der Termin steht hierzu noch nicht fest. Lögenbarg: Der Ortsrat steht hier weiterhin in Kontakt mit der Verwaltung. Die Bänke sind nach wie vor zugesagt. Die Umsetzung soll zeitnah erfolgen.